"Von der Scherfaue"

FCI Jagdgebrauchshundezwinger

durch

Leistung und Form

zum Hund


 

"Ach geh, und wozu braucht der Breiß `etz oan Dackl?"

(Zitat Oma Schiffer, Fürstenfeldbruck)

 

Mei, weil sie so herzig san!

 

Vor allem aber, ist der Teckel einer der effizientesten  Jagdhunde und Garant für erfolgreiches und waidgerechtes Jagen!

Zuchtziele

 Ich züchte seit 2007 Hunde unterschiedlicher Rassen. Vor ca. 10 Jahren kam ich nach DD, Terriern und Retrievern auf den Teckel und züchte seither im DTK-1888 e.V. Rauhhaarteckel als Hobbyzüchterin und bin Mitglied in der DTK-Gruppe Kirchheimbolanden.

Seit knapp 20 Jahren tummle ich mich nun in der Hundeszene und hatte das Glück viele unterschiedliche Menschen mit ihren Hunden kennenzulernen, unterschiedlichen Prüfungen und Anforderungen an die jew. Rasse beizuwohnen, und vor allem konnte ich mir ein breites Netzwerk aus Züchtern, Prüfern und Hundeführern aufbauen.

 

Die Überlegungen für eine Verpaarung bespreche ich immer mit verschiedenen sehr erfahrenen Züchtern und Richtern. Denn fürs Züchten muss man die Zwinger und die Hunde, deren Ahnentafeln und Leistungen, kennen um relativ abschätzen zu können welchen Wurf man nachher liegen hat.

 

Zu den Zuchtzielen:

  • Gesundheit: ein Hund muss physisch gesund sein
  • Wesensfestigkeit: ein Hund muss mit freundlichem, sicherem Wesen ausgestattet sein
  • Schärfe: unabdingbar für die waidgerechte Jagd muss der Jagd GEBRAUCHS hund den unbedingten Willen und das Vermögen zum Töten von Wild haben
  • Laut: unabdingbar für die waidgerechte und erfolgreiche Jagd sind spurlaute Hunde
  • Spurwille und Nase: unabdingbar für die Arbeit vor und nach dem Schuß sind der Wille zum Finden und eine vermögende Nase

"...denn als Jäger wollen und brauchen wir den absoluten Wilderer!"

Jörg Tabel

 

DIE ABGABE DER WELPEN ERFOLGT AUSSCHLIEßLICH AN JÄGER ODER JAGDSCHEINANWÄRTER!

 

Es ist wunderbar, wenn man als Jäger zur Jagd eingeladen wird, nicht nur weil man ein netter Mensch ist, sondern wegen der Leistung des Hundes!

 

Selbstverständlich züchte ich unter den Bestimmungen des DTK-1888 e.V. auf Form und Wesen der Hunde.  Mehr kann man nachlesen unter:


"Uri vom Pfaffenberg"

Vater meiner beiden Zuchthündinnen

 

Uri ist Jagdgebrauchshund.

 

Er ist nicht nur ein sehr schöner Vertreter seiner Rasse, sondern er zeichnet sich insbesondere durch hervorragende jagdliche Leistungen und durch ein festes und angenehmes Wesen aus.

Von seinem Besitzer ist er äußerst erfolgreich auf Prüfungen und Schauen geführt worden. Mehr zu "Uri" finden Sie auf der Homepage des DTK-1888 e.V. Folgen Sie einfach dem Link.


Hündinnen

im

Kurzportrait

"Cora vom Horlofftal" - Lotte

 sauscharf           raubzeugscharf             spurfest

 

Lotte gehört zu den besten Jagdhunden die ich bisher hatte.

 

Sie jagt sehr effizient und bedingungslos scharf an allem Wild, ohne dabei zu überschießen. Sie jagt sehr clever an Sauen und hat so manche Rotte oder Keiler allein aus dem Verhau gezwungen. Dabei achtet sie darauf nicht geschlagen zu werden, agiert schnell und bringt die Sau mit gezielten Bissen auf die Beine. 

 

Kranke Sauen werden von ihr gestellt und laut verbellt. Sobald sie eine Gelegenheit zum Packen ausmacht, packt sie zu und lässt nur noch auf Führerruf ab. So konnten wir im Teamwork viele Sauen gemeinsam strecken.

 

Am Fuchs und anderem Raubzeug wird nicht lange gefackelt. Mit geübtem und gezieltem Griff geht sie an die Kehle und würgt bis zum Schluß.

 

Lotte ist eine geübte Baujägerin. Lässt man ihr ausreichend Zeit kommt man zum Schuß.

Kranke Füchse, die sich in den Bau geschlieft haben, werden verfolgt und im Bau abgetan.

 

Lotte ist, obwohl ein kleiner Teckel, ein außergewöhnlich guter Wasserhund. Sie schwimmt sehr gerne und apportiert erlegtes Wild bis zum Ufer. Die lebende Ente war für sie kein Problem: das Wasser wird sofort angenommen und das Gewässer systematisch nach Schwimmspuren abgesucht. Einmal auf der Spur, verfolgt sie die, auch abtauchende, Ente und treibt sie ins offene Gewässer.

 

Die Spurarbeit gehört zu ihren Paradedisziplinen. Das erste Mal laut am Hasen war sie mit 4 Monaten. Hasen werden von ihr brackiert

Auf der Spurlautprüfung lief sie umgehend in den ersten Preis. Wetterbedingungen in Kirchheimbolanden: 30 Grad im Schatten, abgeernteter Acker, Lotte war der letzte Hund. Nachdem sie auf der Hasenspur angesetzt war, gingen auf ihrer Spur 2 Hasen sichtig ab. Lotte eräugte sie, ignorierte sie und brachte weiter ihre Spur voran.

 

Lotte hätte ich gerne auf mehr Prüfungen vorgestellt. Aus privaten Gründen war mir dies nicht möglich.

 

Nur der Form halber sei erwähnt, dass Lotte eine absolut freundliche und wesensfeste Hündin ist. Sie ist die "Big Bossin" im heimischen Rudel. Sie ist mit Kindern jeder Altersklasse absolut lieb und grund-freundlich im Umgang. Mit fremden Hunden ist sie unkompliziert und freundlich.

 

Lotte habe ich aus Altersgründen (2009 gewölft; Zuchthündinnen dürfen laut Verband nicht älter als 8 Jahre sein) aus der Zucht genommen.

 


"Vita von der süthen Beek" - Ursi

  sauscharf           raubzeugscharf             spurfest

 

Unsere Ursi ist ihrer großen Halbschwester "Lotte" in allem Schier unglaublich ähnlich und steht dieser in der Leistung und Wesen in nichts nach: sie ist eine hocheffiziente Jägerin und bedingungslos scharf ohne Leib und Leben aufs Spiel zu setzen. Erste Füchse und Marder wurden von ihr gefangen und abgewürgt; sie jagt spurfest und natürlich spurlaut; bleibt für den Führer ansprechbar und meldet sich beim treibenden Hundeführer immer mal wieder kurz zurück.

Die ersten Drückjagden mit ihr waren hoch erfreulich! Bei der letzten Drückjagd im kleinen Kreise waren Ursi und Lotte die einzigen Hunde vor Ort um einen großen Schlag mit Windwurf, Brombeeren und Neuanpflanzung zu durchstöbern. Die 7 Schützen konnten 5 Sauen und einen Fuchs strecken. 

 

Unsere Ursi befindet sich zur Zeit in Vorbereitung auf ihre ersten Prüfungen. 

 

Sie ist absolut freundlich und liebevoll mit Kindern, Erwachsenen, fremden Hunden oder oder. Als erfahrene "Tante" hütet sie unser Menschenbaby mit Liebe und Güte: das Baby wird umsorgt und geleckt und wenn es sich in Ursis Bart vergreift und daran feste zieht, bleibt diese ruhig und wedelnd liegen bis der Spuk vorbei ist.

 

Wir planen einen Wurf mit dem Vater unseres letzten Wurfs, Enno vom Wahlscheidskopf.


Aufzucht

Lesen Sie unter dem Link mehr über Aufzucht, Haltung und Zwingerstätte...


Würfe

Sie interessieren sich für einen Welpen? Gerne können Sie sich auf die Interessentenliste setzen lassen. Schreiben Sie mir dazu eine Email an bianca@stahls-hunde.de oder rufen Sie an!


Welpenpreis

Damit jeder weiß wo er dran ist, stelle ich hier meinen Welpenpreis ein. Die Welpen werden natürlich mit DTK-Papieren (Mitglied im Jagdgebrauchshundeverein, damit sind alle Hunde als Rasse anerkannt und prüfungsberechtigt), geimpft, gechipt und entwurmt abgegeben. Sie sind voll sozialisiert und wachsen mit engem Familienkontakt auf; sie kennen andere Hunde (Rudelhaltung); Sozialisierungsausflüge ins Revier und durch den Ort sind selbstverständlich.

 

Der Festpreis pro Welpe liegt bei 800,00 EUR.